Fotografie

Fotografie hat sich zu einem Hobby entwickelt. Mit der Digital-Fotografie, dem RAW-Format und der modernen Software hat sich die Fotografie in den letzten 10 Jahren stark gewandelt. Die Technik erlaubt Aufnahmen in einer Schärfe und Farbtiefe, die weit über die Möglichkeiten der analogen Fotografie hinausgehen. Durch Bildbearbeitung sind Effekte möglich, die die klassische Grenze von Fotografie und Malerei verschiebt. Ich habe mir vorgenommen, mich auf die „klassischen“ Parameter zu beschränken: Bildausschnitt und Licht sowie ISO-Empfindlichkeit, Brennweite, Blende und Belichtungszeit. Doch auch dazu gehört die Beherrschung der Werkzeuge (optische und digitale) und eine gehörige Portion Erfahrung. Um beides bemühe ich mich. Deshalb: Bei den Bildern handelt es sich um private Aufnahmen eines Hobbyfotografen.

Bilder finden Sie im Blog in den Kategorien Fotografie, Galerien chronologisch oder Galarien <Thema>.

Ausrüstung

Kamera: Pentax K100D Super von 2008 mit einer (für heutige Verhältnisse bescheidenen) effektiven Auflösung von 6.1 MB. Immerhin hat sie einen Bildstabilisator im Gehäuse, so dass sie auch mit älteren Objektiven genutzt werden kann. Leider kommt sie langsam aufs Altenteil.

Seit Sommer 2019 gehört eine Pentax K70 dazu. Bei einer effektiven Auflösung von 24 MB und einem APS-C-Sensor bietet sie fast alles, was man von einer modernen Kamera erwarten dürfte. Entsprechend umfangreich ist das Handbuch und damit der Lernaufwand. Auch sie hat einen Bildstabilisator im Gehäuse, so dass ich meine Objektive weiter verwenden kann.

Objektive: Da wäre das „Standardobjektiv“ smc PENTAX-DA 18-55 F3.5-5.6 AL, ein Zoom smc PENTAX-FA 1:3.5-5.6 28-80mm, eine Festbrennweite smc PENTAX-DA 50 F1.8, ein Telezoom Tamron AF 28-300mm F3.5-6.3 LD und ein Telezoom Tamron AF 18-250 F3.5-6.3 Di II LD Aspherical [IF] Macro. Das 18-250er wird immer mehr zum „Immerdrauf“.

Software: Als Bildverwaltung und zur Verarbeitung der RAW-Dateien verwende ich neuerdings Capture One, für den Altbestand Darktable und zur Nachbearbeitung die Programme Fotos von Apple, Affinity Photo von Serif Europe und GraphicConverter von Lemkesoft. Auch hier gilt: Die Programme sind so mächtig, dass sie einen erheblichen Lernaufwand erfordern und Funktionen, die ich nicht ständig nutze, habe ich recht schnell wieder vergessen. Fotos von Apple liegt irgendwo dazwischen, ist intuitiv zu bedienen – doch es hat halt nicht so viele Funktionen und unterstützt nicht jede Arbeitsweise.

Rechte

Der unvermeidliche Hinweis auf die Rechte: Natürlich können und dürfen Sie sich Bilder auf Ihren Computer herunterladen und für Ihren persönlichen und privaten Gebrauch verwenden. Wenn Sie ein oder mehrere Bilder in einem Unternehmen oder zu kommerziellen Zwecken verwenden wollen oder wenn Sie ein oder mehrere Bilder für private oder nicht-kommerzielle Zwecke (auch Bildungszwecke) gedruckt (z.B. Flugblatt, Faltblatt unabängig von der Auflage) oder ektronisch (z.B. auf einer privaten oder nichtkommerziellen WebSite) veröffentlichen wollen, benötigen Sie meine ausdrückliche vorherige Zustimmung. Kontaktaufnahme ist möglich z.B. über das Kontaktformular.

Print Friendly, PDF & Email